Sie sind nicht angemeldet

Massgeschneiderter PoP-Ausbau; am besten geht's mit CARMA Racks

Auf dem Bild zu sehen v. l. n. r.: Burgener Guillaume (Burgener Epissures), Burim Muzlijaj (Connect Com SA), Eric Janin (Sinergy)

Die Stadt Martigny baut neue PoP-Standorte. Mit der Migration der Infrastruktur sollte auch das Management der Glasfasern optimiert werden. Zur Evaluation der perfekten Lösung wandte sich Sinergy, ein Bereich der öffentlichen Dienste von Martigny, an die Experten von Connect Com – und entschied sich für den Einsatz von CARMA.
Da die Anforderungen an Bandbreite und Kapazitäten der Fiberoptik-Infrastruktur immer grösser werden, baut Martigny das Versorgungsnetz stetig aus und investiert in zwei grosse, neue Point of Presence – PoP.

Neben den baulichen Aspekten beschäftigte die Verantwortlichen vor allem die Frage nach dem perfekten Management der Infrastruktur. Die alten PoP sind mit klassischen 19-Zoll-Schränken ausgerüstet. Philippe Gay-Crosier – Kabelnetzwerkmanager – und Eric Janin – Leiter Projekte Kabelnetze – wollten wechseln auf ein System, das den Besonderheiten von Glasfasernetzen besser entspricht. Sinergy entwickelte das Design der PoP und wandte sich mit den technischen Zeichnungen an CCM.

Gemeinsam wurden das Layout und die Produktwahl diskutiert. Ziel war die optimale Ausnutzung der Räume und ein einfaches Kabelmanagement. Zudem sollte das System modular und skalierbar sein sowie ein einfaches Handling bei der Migration, bei Betrieb und Unterhalt bieten.
Schnell war klar: Das könnte ein Fall für CARMA sein.
«Einen lokalen Partner zu haben lohnt sich. Komplexe Projekte meistert man nur gemeinsam. Es hilft sehr, wenn der Partner fähig ist, schnell und flexibel zu agieren. Darum zähle ich auf Connect Com – die sind da, wenn ich sie brauche!»
Eric Janin, Chef de projet Réseaux Câblés, Sinergy
Ein lokaler Sparring-Partner, eine erprobte Lösung und hochkarätige Referenzen
Die Empfehlung von CCM Spezialist Burim Muzlijaj, stiess auf Interesse. Nach einem Referenzbesuch bei den Industriellen Werken in Basel und nach Besichtigung des Produkts in der CCM Manufaktur Hünenberg war für Eric Janin klar: Martigny wird seine PoP mit insgesamt fünf CARMA Racks ausrüsten.

Aufgrund der technischen Zeichnung von Sinergy konnte CCM die Kabelschränke inklusive aller Komponenten – Baugruppen, LWL-Module und Kabelmanagement-Lösungen – zusammenstellen, kalkulieren und dann nach Martigny liefern. Die Monteure von CCM bereiteten vor Ort alles vor für den Installateur, die Burgener Epissures. Guillaume Burgener übernahm und freute sich, wie einfach und effizient die Komponenten eingebaut und die Patch-Arbeiten dank CARMA ausgeführt werden können.

Sinergy und CCM kennen sich schon länger. Steht ein neues Projekt an, kontaktiert Eric Janin die Spezialisten, um von deren Expertise zu profitieren: «Connect Com hat sich ein Renommee erarbeitet. Ich schätze unsere Fachdiskussionen und die Offenheit in der Zusammenarbeit!»
Sinergy «Sinergy vous simplifie la vie!» Gemäss diesem Motto bringen die Industriellen Werke der Stadt Martigny Elektrizität, Wasser, Gas, Fernwärme und Multimedia – mit Fernsehen, Telefonie und Internet – zu Privaten und Firmenkunden. Über 60 Mitarbeitende betreuen die Kunden und bauen Angebot und Dienstleistungen stetig aus.
www.sinergy.ch
Connect Com AG

Connect Com AG ist ein führender Hersteller und Anbieter von Lösungen für die Datenkommunikation. Das Schweizer Unternehmen bietet ein umfassendes Lichtwellenleiter-Produktsortiment und ein leistungsstarkes RJ45 Kupfer-Verkabelungssystem in den Bereichen LAN, Data Center, CATV, Telekom, FTTx und Industrie an. Connect Com verfügt über kompetente LWL-Techniker und fertigt viele Glasfaserprodukte in der hauseigenen Konfektion, deshalb kann sie flexibel auf individuelle Kundenwünsche eingehen und höchste Qualität mit kürzesten Lieferfristen garantieren.

www.ccm.ch