Vor der Digitalisierung kommt die Vernetzung

Energie

Energie

Energieversorger sind verantwortlich für die Versorgung der Bevölkerung mit Wasser, Gas und Strom. Doch ohne sichere OT-Netze (Operative Technology), welche den Betrieb mit zeitkritischen Anwendungen (z. B. IEC 61850) sicherstellen, funktioniert heute kein Netz mehr. Hochverfügbare und sichere Netze schützen so vor einem Blackout und erhöhen somit die Versorgungssicherheit. Doch auch zeitunkritische Anwendungen wie beispielsweise Smart Meter, die Technologien wie IoT, LoRa oder 5G verwenden, benötigen flächendeckende mobile Kommunikationsinfrastrukturen.

Ein Hauptziel der Energiestrategie 2050 ist es, erneuerbare Energien zu fördern. Die Stromerzeugung geschieht dabei mehrheitlich dezentral auf Hausdächern, in Windparks usw. Um die Verteilnetze mit dezentralen Stromproduktionen zu überwachen, zu steuern und zu regeln, benötigen Elektrizitätswerke eine verlässliche OT-Infrastruktur. Bei einer Panne oder einem Sabotageakt in einem Umspannwerk (UW) besteht die Gefahr eines regionalen oder nationalen Blackouts vorhanden. Den Zutritt zu diesen Werken ist für Unbefugte mit einem Zaun geschützt, welchen wir zusätzlich mit glasfaserbasierten Sensoren überwachen und frühzeitig Alarm schlagen können, bevor grösserer Schaden entsteht.

Gerne begleiten wir Sie vom Proof of Concept (POC) über die Netzkonzeptionierung, Hardwarelieferung bis hin zur Inbetriebnahme und unterstützen Sie beim Aufbau Ihrer sicheren OT-Infrastruktur.

CCM Whiteworld Energie

News

Neuigkeiten zum Thema Energie:

Sind Sie sich sicher?